Geschrieben von | 25. August 2014 | Neuer Kommentar

Deutschland: Öko und fair bei der Fashion Week

(c) Timur Emek/Getty Images for Greenshowroom and Ethical Fashion Show BerlinDas Berliner Großereignis in Sachen Mode war im Juli die Fashion Week. Seit zwei Jahren gibt es in deren Rahmen auch zwei Orte, an denen sich die nachhaltiger(e) Modeszene trifft und präsentiert. Ich war da zum ersten Mal in einer neuen Rolle dabei und habe viele neue Erkenntnisse mitgenommen. Weiterlesen


Geschrieben von | 18. August 2014 | Neuer Kommentar

Libanon: Mustafa kann nicht mehr aufstehen

Flüchtlingslager in der Bekaa Ebene nahe ZahleDie Trostlosigkeit in den syrischen Flüchtlingscamps ist groß. Krankheiten, der Schmerz um den Tod eines geliebten Menschen,  keine Möglichkeit eine Schule zu besuchen – dazu kommt die zunehmende Hoffnungslosigkeit. Wer weiß schon, ob und wann man in die Heimat zurückkehren darf. Täglich fühlt sich Familie Chekladeh ihrem Schicksal machtlos ausgeliefert. Was  bleibt, sind ihre Geschichten, die sie uns erzählen. Weiterlesen


Geschrieben von | 11. August 2014 | Neuer Kommentar

Deutschland: Fette (Aus)beute bei Primark

(c)  Juanma Pérez RabascoDie Tüten sind besonders groß, die Preise unfassbar klein und viele Kunden unglaublich unkritisch. Die Modekette Primark zeichnet sich eben durch ihre Extreme aus. Selbst die eingenähten Hilferufe von Näherinnen in den Kleidern der Marke hat dem Unternehmen und dessen Umsatz nicht nachhaltig geschadet. Schade eigentlich. Weiterlesen


Geschrieben von | 4. August 2014 | Neuer Kommentar

Philippinen: Eine Suppenschüssel Normalität

MEDION Digital CameraNach einer Naturkatastrophe sind die ersten Monate besonders kritisch für die betroffene Bevölkerung. Die Überlebenden des Taifuns Haiyan im November 2013 stellten sich eine ganz grundlegende Frage: Wie bekomme ich meine Familie satt? Saatgut, Ernteerträge und bestellte Felder wurden vernichtet. Caritas International hat in dem Dorf Marabut eine Grundschule mit einem dreimonatigen Programm unterstützt. Weiterlesen


Geschrieben von | 1. August 2014 | Neuer Kommentar

Libanon: Das Camp der verbrannten Identitäten

Flüchtlingslager in der Bekaa Ebene nahe ZahleViele syrische Flüchtlinge finden im Libanon in den Caritas-Zentren eine Anlaufstelle. Die meisten von ihnen leben in inoffiziellen Camps. Dort haben die Heimatlosen ihre Zelte errichtet. Auch hier unterstützt die Caritas die Betroffenen. Das Leid, das diese Menschen  erfahren haben, hört nicht auf. Die Geflohenen erzählen von Brandstiftung und vom Schicksal derer, die die Heimat nicht verlassen haben. Weiterlesen


Geschrieben von | 25. Juli 2014 | Neuer Kommentar

Philippinen: Großes Kino im Kiosk

MEDION Digital CameraUm die Philippinen ist es still geworden in den Medien. Doch auch acht Monate nach dem Wirbelsturm Haiyan ist der Alltag hier alles andere als normal. Und trotzdem sehnen sich die Menschen nach Normalität. Wie das zumindest zum Teil gelingt, erzählt uns unsere Mitarbeiterin vor Ort. Weiterlesen


Geschrieben von | 22. Juli 2014 | Neuer Kommentar

Jordanien: Ein Krankenhaus für syrische Flüchtlinge

Rafif, 3 Jahre, aus Aleppo, Durchfall und Bronchitis, bei der UntersuchungJordanien ist seit dem Ausbruch des Bürgerkrieges in Syrien zum Auffangbecken vieler Flüchtlinge geworden. Belastend ist die Situation im besonderen Maße für kranke Menschen.  Amman ist einer der wenigen Orte im Land, in denen sich die Kranken kostenlos behandeln lassen können. Weiterlesen


Geschrieben von | 21. Juli 2014 | Neuer Kommentar

Deutschland: Moderne Sklaverei mitten in Europa

DCV_Blog_Gerda-DilgerZu unseren Treffen ausländischer Pflegekräfte kommen viele Frauen, die eigentlich überqualifiziert sind, um solche Jobs für dieses Geld zu machen. Oft werden sie ausgebeutet und arbeiten zu Dumpinglöhnen. Weiterlesen


Geschrieben von | 16. Juli 2014 | Neuer Kommentar

Jordanien: Amer und Basima

Namen nachtragen mit UNHCR FLüchtlingsbogenEs zwitschert in der kleinen Wohnung. Zwei Vogelkäfige stehen in den Fenstern, auf dem Boden liegen Matratzen und es gibt einen alten Fernseher. „Das ist alles, was wir haben“, sagt Amer Mohamed Al Shaied. Neben ihm sitzen seine Frau, sein ältester Sohn Mohamed, seine Schwiegertochter Fadia und eine Schar Enkel. Weiterlesen


Geschrieben von | 8. Juli 2014 | Neuer Kommentar

Jordanien: Hanan und ihr Sohn Mohamed

Mohamed aus Dera'aEin Kindergarten in Zarqa, Jordanien. Ein kleiner Junge hält stolz seine Zeichnung in der Hand. Er lacht. Gerade eben hat er mit 15 anderen Kindern ein Lied zur Begrüßung des ausländischen Besuchs gesungen. Was aussieht wie ein ganz normaler Kindergarten in Jordanien ist eine humanitäre Oase für Kinder: Schließlich sind alle hier syrische Flüchtlinge. Weiterlesen